Conversion Rate: Alle wollen auf die 3

Das neue (na so neu auch wieder nicht) Zauberwort im eCommerce lautet “Conversion Rate Optimierung”. In Deutschland ist die magische Zahl hierbei die 3. Deutsche eCommerce-Betreiber sind glücklich wenn von 100 Besuchern drei User buchen bzw. bestellen. In Amerika sieht dies ganz anders aus – Der Lebensmittelhändler schwans.com erzielt eine CR von fast 50 % und auch in Deutschland gibt es ein Leben jenseits der magischen 3. Der Online-Medikamenten-Händler “Mediherz” erzielt z.B. eine CR von fast 20 %. Doch was steckt dahinter … Warum versagen einige Webshops und kommen nichtmal auf eine CR von 2 und warum puschen andere Anbieter ihre Webseiten auf eine CR von fast 20 Prozent?

Masse erzeugt keinen Umsatz
Das traditionelle Online-Marketing, welches noch ohne intelligente Online-PR arbeitet, bleibt im SEO, SEM und im Affiliate-Marketing kleben. Es gibt aber mehr und es muss auch mehr sein! Durch die traditionellen Methoden kommen nur mehr Besucher auf die Seite, aber kaufen diese dann auch? Meist gehen die Kunden zwischen Landing-Page und Checkout-Prozess verloren. Im schlimmsten Fall kann diese Art von Marketing sogar zur ANTI-Werbung führen. Die Kunden werden mit SEO und SEM auf die Seiten gelockt, finden keinen Mehrwert und auch keine interessanten Angebote oder sie scheitern an der schlechten Usability und dies führt zur Frustration und so ein “verarschter” Besucher kommt sicher nicht wieder. Also Traffic ist nicht alles. Traffic zu erzeugen ist ein einfaches Spiel, den Kunden aber zu halten, dies ist die Kunst, der Kunstgriff.

Oft wird nur der absolute Umsatz gesehen, von der Betrachtung des relativen Umsatzes spricht in Deutschland kaum jemand und dabei wäre es doch so einfach … Die Erhöhung der CR durch Online-PR, Social Media, Usability, übersichtliches Webdesign ist hier oft die Lösung.

Der Checkout ist nicht Pygmalions Galatea
Wer im Checkout sein Web-Kythera sucht liegt oftmals falsch. Nach Studien steigen über 80 Prozent der User schon vor dem “Warenkorb” aus der Webseite aus. Natürlich ist auch der Checkout ein wichtiger Punkt, doch vielmehr beeinflusst dem Kunden die Usability, das Design der Startseite, die Suchfunktion und die Produktbeschreibungen. Hier ein Gleichnis: “Es schläft nur der gut, der in einem schönen Bett liegt, der eine rückenfreundliche Matratze vorfindet und dessen Schlafzimmer angenehm duftet. Also wie man sich bettet so liegt man.”

Unsere Empfehlung … Der CR-Spezialist aus Bad Homburg “Web Arts” hat schon so manchen Web-Shop gepuscht und die CR oft stark erhöht. Hier lohnt sich sicher die Investition in die Studie “Konversionsraten deutscher Onlineshops”, welche im Hightext Verlag für 490,- Euro erschienen ist

Tags: , , , ,

RSS 2.0 feed. Antworten einen Beitrag zu verfassen oder trackback.

Antworten





das nichtankommen ist die schoenste form des daseins.